[Refrain]
Ihr wollt, ihr wollt, ihr wollt,
Ihr wollt mich hängen seh’n!

Ihr wollt, ihr wollt, ihr wollt,
Ihr wollt, ihr wollt, ihr wollt,
Ihr wollt mich hängen seh’n!

[Zwischenteil]
Diese Nacht, sie soll mir gehör’n,
Da stehst du, wundervoll und wunderschön.
Eng umschlung’n, wir haben uns geküsst,
Ich will dich, doch du beißt mich!
Ba- Ba- Ba- Ba- Beißt mich!
Ba-ba-ba-ba-ba-ba-beißt mich!
Ba- Ba- Ba- Ba- Beißt mich!
Ba-ba-ba-ba-ba-ba-beißt mich!

[Pre-Strophe]
War das alles nur ein Traum?
Ich will dich wieder seh’n!
Was ist das für ein Gefühl?
Seltsames erwacht in mir!

[Strophe]
Leute haben mich entdeckt,
Bisse zieren meinen Hals.
Greifen mich und packen mich,
Werde ich schnell weg geschleppt.
Menschen wissen was geschieht,
Wenn man mich am Leben lässt.
Kinder, Frauen, jeder Mann,
Niemand der sich retten kann!

Binden sie mir einen Strick,
Spucken, schimpfen, hassen mich.
Langsam steig ich auf den Stuhl,
Ein zurück das gibt es nicht.
Kopf sagt es ist nun vorbei,
Stuhl ist weg ich falle frei,
Mein letzter Blick er fällt auf dich,
Wollte doch nur lieben, dich.
[Refrain]

[Zwischenteil]
Diese Nacht, sie soll mir gehör’n,
Bin nicht Tod, doch leb‘ auch nicht.
Ich will Blut, ihr sollt die Rache spür’n,
Ihr lauft weg, doch kommt ihr nicht davon!
La- La- La- La- Lauft weg!
La-la-la-la-la-la-lauft weg!
La- La- La- La- Lauft weg!
La-la-la-la-la-la-lauft weg!

[Pre-Strophe]
Das Gemetzel ist vorbei,
Ich bin satt und fühl‘ mich frei!
Warte bis um Mitternacht,
Ganz versessen such ich dich!

[Strophe]
Zeit vergeht ich find‘ dich nicht,
Stund‘ um Stund‘ such dein Gesicht.
Alle Gassen sind so leer,
Wie mein Herz es schlägt nicht mehr.
Geb‘ nicht auf und find‘ dich doch,
Da wo wir zuerst geseh’n.
Küsse dich doch da ist nichts,
Keine Liebe kein Gefühl.

Mein Traum sollt‘ sich nicht erfüll’n,
Unser eins bleibt nur allein.
Habe dich im Wind verlor’n,
Blatt, das sich vom Baum befreit.
Ja, ein Biest empfindet nichts,
Und so wird es immer sein.
War ich vorher warm und zart,
Bin ich nun so kalt wie Stein.

Lasset euch gesaget sein,
Nehmt in Acht euch jeden Tag,
Was gefällt, ist oft nur Schein,
Wird verweht, kehrt nicht zurück.
Lasset euch gesaget sein,
Nehmt in Acht euch jeden Tag,
Was gefällt, ist oft nur Schein,
Wird verweht, kehrt nicht zurück.